10 Jahre Equal Pay Day

Auch in diesem Jahr hat die Kreisfrauensprecherin Gabriele Repold, SoVD Kreisverband Celle, zu einem Informationsmarsch zum 10.jährigen Equal Pay Day, der rund um den 18. März in ganz Deutschland stattfindet, durch die Celler Innenstadt die Mitglieder aufgefordert. Mit roten Taschen, und Sonnenbrillen für den besseren Durchblick, marschierten zahlreiche Teilnehmer los und verkündeten Ihre Forderungen:

Gleicher Lohn für gleiche  Arbeit!

Auch im 21. Jahrhundert verdienen die Frauen in Deutschland, noch immer 21 Prozent weniger Lohn wie die Männer für gleichwertige Arbeit.

Der Sozialverband Deutschland fordert daher, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer! Ein Tarifsystem, das den Beschäftigten individuelle Lohnunterschiede transparent erklärt. Ein Gleichstellungsgesetz auch für die Privatwirtschaft! Einen ausreichenden, gesetzlichen Mindestlohn für eine bessere Bezahlung von Frauenarbeit im Niedriglohnsektor! Was auch für alleinerziehende Frauen von großer Wichtigkeit ist! Eine Überprüfung der Lohnstrukturen durch die Arbeitgeber!

Wir fordern, dass Frauen endlich genau so bezahlt werden müssen, wie Männer. Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, damit auch später die Renten der Frauen gesichert sind, und ihnen keine Altersarmut droht.

Für diese soziale Gerechtigkeit werden wir auch weiterhin kämpfen und werden diese Forderung auch weiterhin verkünden, sagt die SoVD Kreisfrauensprecherin Gabriele Repold.

"All das, was wir uns vornehmen müssen, wird nicht in den ersten Tagen vollendet werden, ja vielleicht nicht zu unseren Lebzeiten, doch lasst uns beginnen." Zitat von John F. Kennedy